Für Versorger*innen

Am 24. Juni 2020 wurde von der Bundesregierung ein Einwegplastik-Verbot beschlossen, das den Vertrieb und die Ausgabe von bestimmten Einwegkunststoffprodukten unter anderem Einmalbesteck, Trinkhalmen, Rührstäbchen sowie To-Go-Produkten aus Styropor ab dem 3. Juli 2021 verbietet – ein erster Schritt zur EU-weiten Reduzierung von Einwegkunststoff. Danach können bei Verstoß Bußgelder von bis zu 100.000 Euro verhängt werden. LIFE e.V. empfiehlt daher, schon jetzt mit der Umstellung auf Mehrweg zu beginnen und auf Einweg zu verzichten. Motivieren Sie Ihre Kunden, eigene Behälter mitzubringen oder etablieren Sie ein Pfand-Pool-System. Wir unterstützen Sie dabei gern!

Ein FAQ vom BMU zum Thema: https://www.bmu.de/gesetz/verordnung-ueber-das-verbot-des-inverkehrbringens-von-bestimmten-einwegkunststoffprodukten-und-von-pr/

Bewegen Sie mit uns etwas Großes.

Unsere Umfrage im Bezirk Berlin-Mitte mit 34 befragten Betrieben ergab, dass fast jeder gastronomische Betrieb seine Einnahmen auch durch Außer-Haus-Verkauf erhält. 85 Prozent der Betriebe wären bereit, ihre Produkte statt in Einweg-Verpackungen auch in Mehrweg-Behältern anzubieten. Wir beraten Sie gern zu den auf diesen Seiten aufgelisteten Möglichkeiten zur Nutzung von Mehrweg-Produkten. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich für eine von 30 kostenlosen Marketing-Kooperationen zu qualifizieren. Ziel der Kooperation ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, vollständig oder teilweise auf Mehrweg-Produkte umzusteigen.

Ihre Vorteile einer Kooperation
  • Umsatzsteigerung durch gezielte Marketing-Aktionen
  • Neukunden-Gewinnung und Stammkunden-Sicherung
  • Organisatorische und finanzielle Unterstützung der Marketing-Aktionen
  • Professionelle Beratung zu Verpackungsthemen
  • Nachhaltige Einsparungen im Einkauf von Verpackungen und in der Entsorgung
  • Image-Steigerung durch nachhaltigere Verpackungen
Inhalte der Kooperation
  • Durchführung einer gemeinsamen Marketing-Aktion zur Kundengewinnung wie beispielsweise
    • Rabatt-Aktion (Ermäßigungen für Kund*innen, die Essen oder Getränke mit Mehrweggefäßen bestellen. Die Rabatte werden von uns finanziert)
    • Carrot-Mob (wir rufen Kund*innen über Social Media dazu auf, in einem bestimmten/kurzen Zeitraum bei Ihnen Essen/Getränke in Mehrweggefäßen vermehrt zu verzehren und laden zur der Aktion die Presse ein.)
    • Instagram-Gewinnspiel (Kund*innen können einen von uns gestellten Preis gewinnen, wenn sie Ihr Restaurant in Bezug auf Mehrweg-Nutzung auf Instagram bewerben)
  • Schulung zu Hygienevorschriften
  • Intensive Betreuung durch unser geschultes Personal über den gesamten Kooperationszeitraum hinweg
Zugangsvoraussetzungen
  • Ein kleines oder mittleres Unternehmen mit Sitz in Berlin-Mitte
  • Vertrieb von Außer-Haus-Produkten wie Coffee-To-Go, Lieferservice oder Essen zum Mitnehmen
  • Bereitschaft, Mehrweg-Handlungsempfehlungen umzusetzen.
Bewerbungsschluss
Bewerbungsschluss ist der 30.07.2020. Eine frühzeitige Bewerbung lohnt sich, da Kooperationspartner*innen bereits vor Ende der Frist bestimmt werden können.
Bei Interesse an einer Kooperation füllen Sie bitte den folgenden Online-Fragebogen aus: Link zum Formular

Stimmen Ihrer Kund*innen

„Das Nutzen von Mehrweg-Behältern ist mir unangenehm da es oft abgelehnt wird.“

„Ich nutze bisher keine Mehrweg-Behälter, weil ich noch nicht daran gedacht habe und kein Pfandsystem in den Restaurants angeboten werden.“

„Ich würde gerne Pfand-Mehrwegsysteme nutzen, wenn es viele Abgabestationen gäbe.“

Helfen Sie mit, den Verpackungsmüll in Berlin-Mitte zu reduzieren! Wir unterstützen Sie dabei gern!