Mehrweg-Systeme

Mittlerweile gibt es einige etablierte pfand- und appbasierte Poolsysteme in Deutschland, die sich unkompliziert in Ihr Geschäft integrieren lassen. Durch die Nutzung von Poolsystemen leisten Sie einen erheblichen Beitrag zum Umweltschutz und sparen dabei zusätzlich Geld in der Anschaffung von Einwegprodukten sowie durch geringere Abfallkosten. Nicht zuletzt sichern Sie sich einen Wettbewerbsvorteil durch ein nachhaltiges, innovatives Image und sorgen für eine erfolgreiche Kundenbindung. Neun von zehn Befragten wären bereit, für ein funktionierendes Poolsystem ein Pfand von 5 bzw. 10 Euro zu hinterlegen. Überlegen Sie, welches System für Sie in Frage kommt, wir unterstützen Sie bei der Implementierung!

RECUP

  • Der Gastro-Betrieb leiht Mehrwegbecher bei Recup gegen Pfand von 1 €
  • Die Kund*innen leihen den Becher gegen 1 € Pfand (Deckel kann dazu gekauft werden)
  • Benutzte Becher werden bei allen teilnehmenden Betrieben zurückgegeben und dort gespült
  • Der Gastro-Betrieb zahlt für die Nutzung einen monatlichen Systembeitrag, z. B. 31 €; integriert in REBOWL-Partnerschaft
  • Verfügbar: Becher (200 ml, 300 ml, 400 ml)

REBOWL 

  • Der Gastro-Betrieb leiht Mehrweg-Behälter bei Rebowl gegen Pfand
  • Die Kund*innen leihen den Behälter gegen 5 € Pfand
  • Benutzte Behälter werden bei allen teilnehmenden Betrieben zurückgegeben und dort gespült
  • Der Gastro-Betrieb zahlt eine von der Laufzeit abhängigen, monatliche Systemgebühr und Pfandgebühren (3 Monate Testphase ohne Systemgebühr); integriert in RECUP-Partnerschaft
  • Verfügbare Behälter: 1.250 ml; in Planung: 600 ml, Behälter mit Unterteilung (580 ml u. 450 ml)

Tiffin Loop

  • Der Gastro-Betrieb leiht Edelstahlbehälter bei Tiffin Loop gegen Pfand von 12,60 € netto
  • Die Kund*innen leihen den Behälter gegen 15 € Pfand
  • Benutzte Behälter werden bei allen teilnehmenden Betrieben zurückgegeben und dort gespült
  • Der Gastro-Betrieb zahlt eine monatliche Systemgebühr von 19,95 € netto
  • Verfügbar: Behälter mit oder ohne Unterteilung (1.200 ml)

reCIRCLE

  • Der Gastro-Betrieb leiht Mehrwegbehälter bei reCIRCLE gegen Pfand von 8,40 € netto (erste 3 Monate pfandfrei)
  • Die Kund*innen leihen den Behälter gegen 10 € Pfand
  • Benutzte Behälter werden bei allen teilnehmenden Betrieben zurückgegeben und dort gespült
  • Der Gastro-Betrieb zahlt eine Gebühr von 13,5 ct. / Nutzung sowie Versandkosten
  • Verfügbar: Menüteller (900 ml), Behälter ohne Unterteilung (600 ml, 1050 ml), Behälter mit Unterteilung (1000 ml), Becher (90 ml, 300 ml, 500 ml)

VYTAL

  • Der Gastro-Betrieb leiht Mehrwegbehälter und -becher bei vytal und lädt eine App zur Nutzung herunter
  • Die Kund*innen leihen den Behälter/Becher per App, in der sie ihre Kontodaten hinterlegt haben, mithilfe eines QR-Codes
  • Nur, wenn der Behälter/Becher nach 14 Tagen nicht zurückgegeben wird, werden den Kund*innen 10 € abgezogen
  • Benutzte Behälter/Becher werden bei allen teilnehmenden Betrieben oder in eine Rückgabebox beim Arbeitgeber zurückgegeben und im Gastro-Betrieb gereinigt
  • Der Gastro-Betrieb zahlt eine Einrichtungsgebühr von 100 € und eine Gebühr 15–20 ct. pro Nutzung
  • Verfügbar: Behälter (500 ml, 750 ml, 1.250 ml), Behälter mit Unterteilung (1.000 ml), Sushiverpackung (500 ml), Pizzaverpackung, Becher (350 ml)

Relevo

  • Der Gastro-Betrieb leiht Mehrwegbehälter und -becher bei Relevo
  • Die Kund*innen leihen den Behälter/Becher per App, in der sie ihre Kontodaten hinterlegt haben, mithilfe eines QR-Codes
  • Nur, wenn der Behälter/Becher nach 14 Tagen nicht zurückgegeben wird, werden den Kund*innen 5 € abgezogen
  • Benutzte Behälter/Becher werden bei allen teilnehmenden Betrieben zurückgegeben und dort gespült
  • Der Gastro-Betrieb zahlt zwischen 20 ct. (Behälter) bzw. 10 ct. (Becher) pro Nutzung (4 Wochen Testphase kostenlos)
  • Verfügbar: Behälter (800 ml, 1.100 ml), Becher (300 ml, 400 ml); in Planung: Schale mit Unterteilung

eatTAINABLE

  • Der Gastro-Betrieb kauft Mehrwegsystem mit Edelstahlbehältern mit QR-Code oder es werden an vorhandene Behälter QR-Codes zum Tracken angebracht
  • Die Kund*innen leihen den Behälter gegen individuelle Konditionen (z. B. Pfand)
  • Benutzte Behälter werden beim gleichen Betrieb zurückgegeben und dort gespült
  • Der Gastro-Betrieb zahlt eine Einrichtungsgebühr, eine monatliche Systemgebühr sowie ggf. die Beschaffung der Behälter und die Einrichtung für die QR-Codes
  • Verfügbar: Zahlreiche Behälterformen nach GN-Norm

 

FairCup

  • Der Gastro-Betrieb leiht Mehrwegbecher bei Faircup gegen Pfand (Becher u. Deckel)
  • Die Kund*innen leihen den Becher gegen 1,50 € Pfand
  • Benutzte Becher werden bei allen teilnehmenden Betrieben oder an herkömmlichen, freigeschalteten Pfandautomaten zurückgegeben
  • Der Gastro-Betrieb zahlt eine monatliche Systemgebühr von 15 Euro pro Filiale
  • Verfügbar: Becher (200 ml, 300 ml, 400 ml, 500 ml) in 10 Farben, 2 Deckelformen in 3 Farben

FairCup Pro

  • Erweiterung von FairCup – der Gastro-Betrieb leiht zusätzlich zu FairCup auch den Behälter Fairbox gegen Pfand (Schale, Deckel, Trennwand)
  • Die Kund*innen leihen den Behälter gegen 4 € Pfand
  • Benutzte Behälter werden bei allen teilnehmenden Betrieben oder an herkömmlichen freigeschalteten Pfandautomaten zurückgegeben
  • Der Gastro-Betrieb zahlt eine Systemgebühr von 31 Euro
  • Verfügbar: Behälter (500 ml, 1.000 ml)

FairBox Logo

Unter diesem Link finden Sie eine Leitlinie des Lebensmittelverbands zum Thema „Mehrweg-Behältnisse – Hygiene beim Umgang mit kundeneigenen Behältnissen zur Abgabe von Lebensmitteln in Bedienung oder Selbstbedienung“